Kunst im öffentlichen Raum


Werner Hurter

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Farbgestaltung 2012

Alterswohnungen GAIWO
Schaffhauserstrasse 70
Korridore und Balkonuntersichten


Architekt: Walter Hollenstein, Winterthur 2012

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Farbgestaltung 2012

Alterswohnungen GAIWO
Schaffhauserstrasse 70
Korridore und Balkonuntersichten


Architekt: Walter Hollenstein, Winterthur 2012

Werner Hurter
(*1932 in Winterthur, † 2017 in Winterthur)

1948 entstehen die ersten Bilder. Er besucht verschiedene Kurse an der Kunstgewerbeschule in Zürich und unternimmt verschiedene Studienreisen. Bis 1975 arbeitet er als Architekt. Seit 1973 hat er ein eigenes Atelier in Winterthur. 1991 und 2009 finden Einzelausstellungen im Kunstmuseum Winterthur statt. Hurter ist Mitglied der Künstlergruppe Winterthur.


Link:
•  www.kuenstlergruppe.ch

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Ohne Titel, 2003
2 x 13 Bildtafeln, Acryl und Oel auf MDF, je 20 x 20 cm

Herz-Jesu-Kirche
Unterer Deutweg 89
im Chor


Architekt: Kasimir Kaczorowski, Winterthur, 1934
Architekt Umbau: Walter Hollenstein, Winterthur

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Bilder, 2001


Spitex-Zentrum
Landvogt-Waser-Strasse 51


Architekten: OMG und Partner Architekten, Winterthur, 2000 und 2003

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Ohne Titel, 1994
Zwölf Bilder, Oel auf MFD-Platten
je 90 x 50 cm

Restaurant Strauss
Stadthausstrasse 8
Saal, 1. Obergeschoss


Architekt Umbau: Walter Hollenstein, 1991

Werner Hurter

Hurter Werner (1932-2017)

Ohne Titel, 1993
Drei Bilder, Oel auf Baumwolle, 3 x 80 x 160 cm
zur Zeit entfernt

Hotel Krone
Marktgasse 49
Hotelhalle


Architekt Umbau: Walter Hollenstein, 1999

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Azzurro, 1993
Polierte Chromstahlplatten

Kehrichtverbrennungsanlage KVA
Scheideggstrasse 50, Fassade

Bei der Erweiterung 2011 entfernt !

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Gwülch, 1983
Leichtmetall einbrennlackiert und Bodenplatten
6.00 x 15.00 x 7.00 m

Berufs- und Fortbildungsschule
Tösstalstrasse 26,
Neubau Mühletal, Pausenplatz


Architekten Altbau: Kellermüller und Hofmann, 1949
Neubau: Baustudio 32, Zürich, 1983

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Gwülch, 1983
Leichtmetall einbrennlackiert und Bodenplatten
6.00 x 15.00 x 7.00 m

Berufs- und Fortbildungsschule
Tösstalstrasse 26,
Neubau Mühletal, Pausenplatz


Architekten Altbau: Kellermüller und Hofmann, 1949
Neubau: Baustudio 32, Zürich, 1983

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Ohne Titel, 1991
35 Bildtafeln, Acryl auf Papier, aufgezogen auf
MDF-Platten

Kantonsspital Winterthur
Brunngasse 30
Erdgeschoss Verwaltungsgebäude


Architekten: Wildermuth und Bosshardt, 1958
Sanierung: Benoit und Juzi, 1991

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Ohne Titel, 1990
Siebdruck und Guache auf Papier auf MDF-Platte
2-teilig, 1 x 3.00 x 65cm, 1 x 0.65 x 11.10 m

St. Laurentiuskirche und Pfarrheim
Oberfeldweg 17,
Foyer Pfarrheim


Architekt:Hermann Baur, Basel, 1958
Erweiterung Pfarrheim: Rebsamen und Ruppmann, 1990

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Doppeltisch, 1985
Acryl auf Papier, 75 x 105 cm

Berufsbildungsschule Winterthur
Wülflingerstrasse 17
3. Obergeschoss


Architekten: Peter Stutz, 1974
Ersatz Corten-Fassade durch Aluminium, 1994

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Ohne Titel, 1999
Acryl auf MDF-Platten (15 mm)
9.87 x 0.92 m

Schulhaus Neuwiesen
Wartstrasse 46
Ergänzungsbau


Architekt Altbau: Joseph Bösch, 1876
Architekten Ergänzungsbau: Rebsamen und Partner, Winterthur, 2001

Werner Hurter

Werner Hurter (1932-2017)

Ohne Titel, 1999
Acryl auf MDF-Platten (15 mm)
9.87 x 0.92 m

Schulhaus Neuwiesen
Wartstrasse 46
Ergänzungsbau


Architekt Altbau: Joseph Bösch, 1876
Architekten Ergänzungsbau: Rebsamen und Partner, Winterthur, 2001